Erkältungssaison in Corona-Zeiten:
Das gehört in die Hausapotheke

 

Mit der kalten Jahreszeit kommt die Erkältungssaison. Um gut vorbereitet zu sein, spielt die Hausapotheke in Corona-Zeiten eine ganz besonders wichtige Rolle. Wir haben daher einige Tipps zur Bestückung zusammengestellt.

Altes aussortieren:
Kontrollieren Sie das Verfallsdatum aller Medikamente oder Salben in Ihrer Hausapotheke. Ist das Haltbarkeitsdatum überschritten, entsorgen Sie die Medikamente im Hausmüll, keinesfalls in der Toilette.

Grundstock anlegen:
Ein allgemeiner Grundstock an Medikamenten und Hilfsmitteln gehört in jede Hausapotheke. Dazu zählen Mittel bei Verletzungen, gegen Schmerzen oder Medikamente bei Magen-Darm-Beschwerden.

Erkältungszeit beachten:
Klassische Erkältungssymptome, wie Husten, Halschmerzen und Fieber können auch auf eine Corona-Infektion hindeuten. Daher empfielt es sich gerade jetzt ausreichend Arzneimittel im Haus zu haben, die die Symptome lindern können. Fiebersenkende oder schmerzstillende Mittel, Hals- und Hustenmittel gehören jetzt in ausreichender Menge in jede Hausapotheke.

An Vorbeugung denken:
Vor Erkältungen schützt man sich und seine Mitmenschen in Corona-Zeiten am besten durch Abstand halten, eine gute Handhygiene, Handdesinfektionsmittel sowie das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Stocken Sie Ihre Hausapotheke mit diesen Produkten auf.

 

Sie haben Fragen rund um das Thema Erkältung und Hausapotheke?
Sprechen Sie uns an, wir freuen uns auf Ihren Besuch!